Skip to content


Berlin: Demonstration für den Erhalt linker Freiräume

Beitrag von Harald Hakenstein und Andreas Potzlow
Bilder von Harald Hakenstein und Emil Jacobs

Am 14.03.2009 versammelten sich über 4000 Demonstranten auf dem Hermannplatz in Neukölln. Die Demonstranten forderten den Erhalt der verbliebenen Zehn Häuser von ehemals über 100 Hausprojekten in Berlin. Ebenfalls richtete sich die Demo gegen die Gentrifizierung in vielen Teilen der Innenstadt. Dadurch werden viele Teile der Bevölkerung aus ihren sozialen Umfeldern vertrieben. Nicht mehr bezahlbare Mieten und die gesamte Veränderung der des bestehenden Viertels zwingen viele Menschen zum Umzug in preisgünstigere Gegenden. Die Kampagne forderte außerdem eine sofortige politische Lösung für alle Hausprojekte und Wagenplätze. Das Konzept der Demo war auf möglichst Bunte Blöcke ausgelegt, auch wenn letztendlich die Mischung dunkel-bunt zusammengesetzt war.

Die Demonstration zog vom Hermannplatz über Kottbusser Damm, Sanderstr., Friedelstr., Ohlauerstr ., Wienerstr., Lausitzerstr., Skalitzerstr., Görlitzer Str., Falckensteinstr., Oberbaumbrücke, Warschauerstr., Revalerstr., Simon-Dach-Str., Grünbergerstr., Mainzerstr., Scharnweberstr., Colbestr. und dann für die Abschlusskundgebung in der Frankfurter Allee vor das dortige Rathaus. Entlang der gesammten Strecke hingen an Häusern solidarische Transparente. Und an verschiedenen Stellen der Route gab es außerdem Dachaktionen, so gab es in der Ohlauer Str. ein kleines Feuerwerk mit Fahnenwedeln und Flyer werfen, auf einem Dach auf dem RAW-Gelände eine Feueraktion mit einem Redebeitrag und an der Kreuzung Revaler Str. / Simon-Dach-Str. wurde ein Transparent an der Fassade herab gelassen, Feuerwerk abgebrannt und auch Flugblätter geworfen. In der Revaler Str. stürmte während der Aktion ein Trupp Polizisten in das Haus um die Aktivisten zu stellen daraufhin begannen Demonstranten das Fahrzeug dieser Einheit anzugreifen. Nachdem die Polizisten wieder überstürzt aus dem Haus kamen retteten sie sich in ihren Mannschaftstransporter, der dann unter ständigem bewurf mit Flaschen und Steinen rückwärts die Straße in Richtung Modersohnstraße flüchtete. Dort sammelten sich die Einsatzkräfte neu und rückten kurz darauf wieder Richtung Demonstranten vor an der Kreuzung Revaler Str. / Dirschauer Str. kam es daraufhin zu vier Ingewahrsamnahmen. Während dessen beendete der Rest der Demonstration die angemeldete Route. Die mehreren hundert ausgebrochenen Demonstranten zogen nun in Richtung des vor zwei Wochen eröffneten Thor Steinar Ladens in der Petersburger Straße. Auf ihrem Weg dort hin wurden mehrere Fahrzeuge, Geschäftsschaufenster und eine Straßenbahn beschädigt. Am Frankfurter Tor wurde ein Polizeifahrzeug, das mit dem dazugehörigen Beamten zum Verkehr regeln dort war, angegriffen und umgeworfen. Ausserdem wurde am Frankfurter Tor ein Demonstrant so brutal überrannt das er bei dem Sturz eine sehr große, tiefe und stark blutende Kopfplatzwunde erlitt, er musste im Krankenhaus notoperiert werden. Weiterhin wurden im Anschluss an die Demonstration bzw. der Aktionen willkürlich Personen festgesetzt kontrolliert und teilweise angezeigt. Die gesamte Nacht hindurch kam es immer wieder zu Polizei und Feuerwehreinsätzen, so zum Beispiel wurde in vier Lokalen eine stark unangenehm riechende Flüssigkeit verkippt und an einigen Stellen Mülltonnen angezündet.
Laut Pressemeldung der Polizei vom Sonntag wurden insgesamt 12 Personen festgenommen und 2 Polizisten verletzt, von den 12 Festgenommenen sollten zwei am Sonntagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden und eine Person erhielt einen Haftbefehl.

Links:
Indyartikel über die Demonstration
Wir Bleiben Alle Kampagnenseite
Mobilisierungsseite

emil00001.jpg (442 KB) emil00002.jpg (360 KB) emil00003.jpg (364 KB) emil00004.jpg (337 KB) emil00005.jpg (398 KB) emil00006.jpg (367 KB) emil00007.jpg (365 KB) emil00008.jpg (318 KB) emil00009.jpg (429 KB) emil00011.jpg (401 KB) emil00012.jpg (362 KB) emil00013.jpg (334 KB) emil00014.jpg (423 KB) emil00015.jpg (401 KB) emil00016.jpg (385 KB) emil00017.jpg (425 KB) emil00018.jpg (326 KB) emil00019.jpg (245 KB) emil00020.jpg (274 KB) emil00021.jpg (363 KB) emil00022.jpg (410 KB) emil00023.jpg (424 KB) emil00024.jpg (302 KB) emil00025.jpg (370 KB) emil00026.jpg (340 KB) emil00027.jpg (389 KB) emil00028.jpg (378 KB) emil00029.jpg (390 KB) emil00030.jpg (363 KB) emil00031.jpg (360 KB) emil00032.jpg (456 KB) emil00033.jpg (385 KB) emil00034.jpg (380 KB) emil00035.jpg (369 KB) emil00036.jpg (271 KB) emil00037.jpg (276 KB) emil00038.jpg (256 KB) emil00039.jpg (298 KB) emil00040.jpg (173 KB) emil00041.jpg (318 KB) harald00001.jpg (405 KB) harald00002.jpg (378 KB) harald00003.jpg (536 KB) harald00004.jpg (384 KB) harald00005.jpg (375 KB) harald00006.jpg (371 KB) harald00007.jpg (358 KB) harald00008.jpg (305 KB) harald00009.jpg (351 KB) harald00010.jpg (276 KB) harald00011.jpg (337 KB) harald00012.jpg (296 KB) harald00013.jpg (414 KB) harald00014.jpg (375 KB) harald00015.jpg (373 KB) harald00017.jpg (424 KB) harald00018.jpg (398 KB) harald00019.jpg (380 KB)

weitere Fotos von befreundeten Fotografen:
von PM Cheung
von Björn Kietzmann
von Theo Schneider
von Stasi2.0

Video von der Dachaction in der Revaler Str. und den anschliessenden Auseinandersetzungen.

Posted in General.


No Responses (yet)

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.